VIERI FINE JEWELLERY - fairer Goldschmuck - the wearness

vieri

DIE GESCHICHTE DES FAIREN GOLDS

Vieri

High Jewellery mit Verantwortung – dafür steht Vieri.

Das Berliner Label entwirft handgefertigte Schmuckstücke aus fair gehandeltem oder recyceltem Gold und setzt sich für bessere Arbeitsbedingungen beim Gold-Abbau auf der ganzen Welt ein.

Fair Trade Recycled Charitable Artisian Made in Europe Eco-Friendly
 
Read More

Dass man eine fast achtzigjährige Unternehmensgeschichte respektieren und trotzdem progressiv denken kann, beweist Guya Merkle. Nach dem Tod ihres Vaters, dem Schmuckunternehmer Eddy Vieri Merkle, übernahm die gerade mal 21-Jährige mit deutsch-italienisch-belgischen Wurzeln 2007 seine Geschäfte – und veränderte sie radikal. Während Vieri seit der Gründung 1939 nicht nur Schmuckstücke produziert, sondern auch andere Branchenunternehmen damit beliefert hatte, konzentrierte sich Guya Merkle auf die eigenen Kollektionen. Und ihre eigenen Wertvorstellungen.

 Guya Merkle
Guya Merkle, CEO von Vieri

Ein Studium am Gemological Institute of America, einer bedeutenden Schmiede für Schmuck- und Steinlehre, vermittelte ihr das nötige Knowhow, hinterließ aber auch unbeantwortete Fragen: Woher stammt das Gold, das die Industrie verwendet? Und unter welchen Bedingungen wird es produziert? 2012 reiste die Entrepeneurin nach Peru – und sah dort Szenen, die ihr Verständnis von Luxus für immer veränderten.

„Der Großteil des Goldes, der heute zu Schmuck verarbeitet wird, stammt aus solchen Minen, wie ich sie besichtigt habe: einsturzgefährdet und krank machend.“

Im so genannten Small Scale Mining arbeiten weltweit etwa 25 Millionen Menschen – darunter auch Kinder – von denen viele illegal beschäftigt sind. Sie schürfen das Gold von Hand, nicht selten barfuss, und kommen mit toxischem Quecksilber in Kontakt. 

Ihre Vision: Verbesserte, nachhaltige Arbeitsverhältnisse

Guya Merkle beschloss, die "Earthbeat Foundation" zu gründen. Ihre Vision: nachhaltig verbesserte Produktionsbedingungen. Statt einfach alles zu verurteilen, gemeinsam mit den Goldarbeitern Einkommensalternativen zu entwickeln, sowie Bildung für Kinder und medizinische Unterstützung. 

Earthbeat Foundation
Kinder in einer von der Earthbeat Foundation in Uganda unterstützten Gemeinde

Mit ihrem Schmuck bringt sie alles zusammen, woran sie glaubt: Hochwertigen Schmuck, der nicht nur unter verantwortungsvollen Bedingungen hergestellt wird, sondern auch den größtmögliche Impact hat.

"Meine Vision ist es, ein Unternehmen aufzubauen, das nicht nur verantwortlich handelt und produziert, sondern durch seine Produkte auch die Welt schöner und besser macht", so Guya Merkle.

Schon seit einiger Zeit verwendet Guya für ihr Label Vieri nur noch recyceltes Gold.
Für ihre neueste Kollektion "Essentials" hat sie sich mit dem niederländischen Start-up-Unternehmen Closing the Loop zusammengetan. Das Start-up wurde mit dem Ziel gegründet, den Elektroschrott zu reduzieren. Closing the Loop kauft und sammelt "alte Telefone" in afrikanischen Ländern, wohin viele Mobiltelefone aus Europa und den USA entsorgt werden. Vor Ort werden sie unter sozialen und ökologischen Bedingungen demontiert, so dass die alten Telefone zu wertvollen Ressourcen und zu einem Einkommen für die Menschen in den Entwicklungsländern werden. Das Ziel: verhindern, dass Mobiltelefone auf Mülldeponien landen.
Handy's enthalten auch Gold. Guya verwendet dieses Gold, das aus Elektronikschrott gewonnen wird, für ihre derzeitige Sammlung. Und es beweist, wie hochwertig und charmant Circular Economy sein kann.

   

SHOPPEN SIE UNSERE PRODUKTE VON VIERI RESPONSIBLE FINE JEWELLERY - DIE GESCHICHTE VOM FAIREN GOLD