ADVENT, ADVENT ... EINFACH UND NATÜRLICH BACKEN
  • ADVENT, ADVENT ... EINFACH UND NATÜRLICH BACKEN

    Vegan und natürlich backen
    Hand Pies mit Apfel-Cranberry-Füllung

    In der Vorweihnachtszeit hat man es gerne gemütlich. Die Kerzen brennen, dazu gibt’s heißen Punsch und etwas köstliches Selbstgebackenes.

    Zum Beispiel aus dem Buch "Einfach natürlich backen"

    von Carolin Strothe und Sebastian Keitel (Dorling Kindersley, 19,95 €). Größter Fan des Werks? Starkoch Jamie Oliver. „Mein Lieblingsbackbuch des Jahres“ schreibt er im Vorwort. Die beiden Autoren präsentieren 70 Rezepte mit überwiegend natürlichen Zutaten, sie verwenden weniger Zucker, Mehlalternativen, Urgetreide und unverarbeitete Zutaten, um Kuchen und Kekse zu kreieren. Außerdem achten sie auf auf Saisonalität und Regionalität. Hier kommen unsere drei Lieblingsrezepte für die Adventszeit.

    Hand Pies mit Apfel-Cranberry-Füllung

    Wenn wir für das Wort „Gemütlichkeit“ einen anderen Begriff finden sollten, würden wir uns für „Pie“ entscheiden. Wenn es kühler wird, gibt es nichts Schöneres, als diese süßen und zugleich herzhaften kleinen Hand Pies zu backen und sie mit einer Tasse Fruchtpunsch zu genießen.

    FÜR 18 PIES

    MÜRBETEIG

    • 110 g mildes Kokosöl
    • 100 g Dinkel-, Emmer- oder Einkornvollkornmehl
    • 150 g Dinkelmehl
    • Type 1050 + mehr zum Verarbeiten
    • 2 TL Vollrohrzucker 1 Prise Salz

    FÜLLUNG

    • 165 g Äpfel (etwa 2 kleine Äpfel)
    • 80 g frische Cranberrys
    • 1 EL Vollrohrzucker
    • 2 TL gemahlener Zimt
    • 1 EL Zitronensaft
    • 165 g apples (about 2 small apples)

    AUSSERDEM

    • 2 EL Pflanzenmilch
    • 1 EL Vollrohrzucker

    Das Kokosöl in einem Topf bei schwacher Hitze schmelzen und für etwa 15 Minuten beiseitestellen. In einer Schüssel beide Mehlsorten, Vollrohrzucker und Salz mischen. Das Kokosöl dazugeben und alles mit den Händen schnell zu einem Teig verkneten. Nicht zu lange bearbeiten, der Teig sollte noch etwas grob sein. 70 ml Wasser hinzugeben und nur kurz weiterkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und 20 Minuten im Kühlschrank ru- hen lassen.

    Inzwischen für die Füllung die Äpfel schälen, vierteln, vom Kerngehäuse befreien und in kleine Stücke schneiden. Die Cranberrys waschen und trocken tupfen. Apfelstücke, Cranberrys, 120 ml Wasser und die restlichen Zutaten für die Füllung in einem Topf zum Kochen bringen. Dann die Hitze reduzieren und alles 5–7 Minuten köcheln lassen, bis die Cranberrys auf- platzen. Die Füllung auskühlen lassen.

    Den Backofen auf 175°C vorheizen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Mürbeteig 3–5 mm dick ausrollen und Kreise (Ø 8 cm) ausstechen. Die Hälfte der Kreise auf zwei mit Backpapier belegten Blechen verteilen. Für die Deckel aus den restlichen Kreisen mit einer Spritztülle oder einem Fingerhut je drei kleine Kreise ausstechen. Alternativ in die Deckel mit einem Messer mittig drei kleine Schlitze schneiden. Die Füllung auf den Pie-Böden mittig verteilen, dabei 1cm Rand frei lassen. Die Pie-Deckel daraufsetzen, die Ränder gut andrücken und ringsherum mit einer Gabel festdrücken. Die Hand Pies mit Pflanzenmilch bestreichen und mit Vollrohrzucker bestreuen. Dann auf der mittleren Schiene des Ofens pro Blech 25–30 Minuten backen, bis sie goldbraun sind.

    Veganes backen

    Panettone mit Haselnüssen & Trockenfrüchten

    Panettone ist eine Mailänder Kuchenspezialität, die dort traditionell in der Weihnachtszeit gebacken wird. Da uns der Klassiker immer etwas zu trocken ist, haben wir unsere Mini-Version durch zuvor eingelegte Trockenfrüchte saftiger gemacht. Für Biss sorgen Haselnüsse und Mandeln.

    FÜR 12 MINI- PANETTONE

    HEFETEIG

    • 100 g gemischte Trockenfrüchte (z. B. Feigen, Datteln, Sauerkirschen, Rosinen und Cranberrys)
    • 50 ml Rum
    • 50 ml Orangensaft
    • 100 ml Milch nach Wahl – wir nehmen Mandelmilch
    • 50 g Vollrohrzucker
    • 1⁄2 TL gemahlene Vanille
    • 5 g frische Hefe
    • 1 Prise Salz
    • 275 g Dinkelmehl Type 1050 + mehr zum Verarbeiten
    • 100 g weiche Butter
    • 2 Eier
    • abgeriebene Schale von je 1 Bio-Orange und 1 Bio-Zitrone
    • 50 g Haselnüsse
    • 100 g mixed dried fruits (e.g. figs, dates, sour cherries, raisins and cranberries)

    AUSSERDEM

    • 1 EL Milch nach Wahl
    • 1 Eigelb
    • 2 EL gehobelte Mandeln
    • 1 tbsp milk of your choice

    Am besten am Vorabend oder ein paar Stunden vor dem Backen die Trockenfrüchte grob hacken, in eine Schüssel geben und mit dem Rum und Orangensaft übergießen. Die Mischung so lange wie möglich ziehen lassen.

    Für den Hefeteig die Milch in einem Topf lauwarm erhitzen. Vollrohrzucker, Vanille, Hefe und Salz hinzugeben und gut verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. In einer Schüssel Dinkelmehl, Hefemischung, Butter, Eier und Zitrusschalenabrieb mit den Knethaken des Handrührgeräts in ein paar Minuten zu einem glänzenden, geschmeidigen Teig verarbeiten. Der Teig erscheint sehr weich, aber genau diese Konsistenz macht die Panettone später saftig. Mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort 1 Stunde bis 1 Stunde 30 Minuten zu doppeltem Volumen aufgehen lassen.

    Eine Muffinform mit zwölf Papierformen auslegen. Die Haselnüsse grob hacken, die Trockenfrüchte abgießen und gut ausdrücken. Beides in den Teig einarbeiten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Hefeteig mit gut bemehlten Händen in zwölf Portionen teilen, zu Kugeln formen und jede Kugel in eine Muffinmulde setzen. Mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort weitere 20 Minuten gehen lassen.

    Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Milch und Eigelb verquirlen, die Mini- Panettone damit bestreichen und mit den gehobelten Mandeln bestreuen. Auf der mittleren Schiene des Ofens 15–20 Minuten backen, bis die Panettone goldbraun sind. Sie schmecken am besten noch lauwarm.

     

    vegane Backrezepte

    Gewürz-Honigkuchen mit Mandeln & Orangenschale

    Unseren Liebling der Adventszeit backen wir mit vollwertigem Dinkelmehl und Mandeln.

    Das Wichtigste für den Geschmack sind viele frisch gemahlene Gewürze, Orangenschale und Honig. Statt Zuckerguss schmücken Mandeln, Kürbiskerne und Cranberrys die Honigkuchen.

    FÜR ETWA 40 STÜCK

    TEIG

    • 4 schwarze Pfefferkörner
    • 4 Pimentkörner
    • 6 Gewürznelken
    • 1⁄2 TL schwarze Kardamomsamen
    • 1 Msp. frisch geriebene Muskatnuss
    • 1 TL gemahlener Zimt
    • 1⁄2 TL Ingwerpulver
    • 300 g Honig
    • abgeriebene Schale von 1 Bio-Orange
    • 500 g Dinkelvollkornmehl + mehr zum Verarbeiten
    • 100 g Mandeln, gemahlen
    • 50 g Mandeln, gehackt
    • 5 TL Weinsteinbackpulver
    • 1 Prise Salz
    • 2 Eier

    DEKORATION

    • etwas Eiweiß
    • blanchierte Mandeln
    • Kürbiskerne
    • getrocknete Cranberrys (nach Belieben)

    Pfeffer, Piment, Nelken und Kardamom in einem Mörser fein mahlen und mit den anderen Gewürzen mischen. Honig, Gewürze und Orangenschale in einem Topf kurz bei schwacher Hitze erwärmen, umrühren, beiseite- stellen und auskühlen lassen.

    In einer Schüssel Dinkelvollkornmehl, gemahlene und gehackte Mandeln, Backpulver und Salz mischen. Die Honigmischung und die Eier dazugeben und alles mit den Knethaken des Handrührgeräts in ein paar Minuten zu einem Teig verarbeiten. Zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

    Den Backofen auf 180°C vorheizen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig etwa 5mm dick ausrollen und nach Belieben verschiedene Figuren ausstechen. Die Lebkuchen mit Abstand auf zwei mit Backpapier belegten Backblechen verteilen. Mit Eiweiß bestreichen und nach Belieben mit Mandeln, Kürbiskernen und Cranberrys dekorieren. Die Gewürzleb- kuchen auf der mittleren Schiene des Ofens pro Blech etwa 10 Minuten backen, bis sie am Rand leicht braun sind. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

    Die abgekühlten Lebkuchen halten sich luftdicht verschlossen und kühl gelagert 4–5 Wochen. 

    Back-Buch einfach, natürlich Backen
    © Dorling Kindersley Verlag, Rezepte und Fotos: Carolin Strothe, Sebastian Keitel
  • Comments on this post (0 comments)

  • Leave a comment