• WARUM WIR TUN, WAS WIR TUN - KODZIA & MELODIE, DIE GRÜNDER VON HAUS VON EDEN

    Haus von Eden

    Wir sprachen mit Kodzia und Melodie, den Gründern von Haus von Eden. Eine Design- und Lifestyle-Plattform für nachhaltigen Luxus.

    WARUM SIE TUN, WAS SIE TUN?
    Wir möchten Nachhaltigkeit von ihrem verstaubten Öko-Image lösen. Sie soll vielmehr Lust machen, bewusster leben und mit sexiness assoziiert werden. Nachhaltigkeit ist kein Trend, sondern das Fundament des heutigen und zukünftigen Zeitgeistes. Wir machen Haus von Eden, um einen begehrenswerten Lifestyle zu kreieren, der Ästhetik & Design mit Ethik & Fairness verbindet.

    Haus von Eden

    Der X-Chair ist ein radikaler Entwurf von Hermann August Weizenegger für die Sammlung von Objekten unserer Zeit (OUT). Vollständig aus Recyclingmaterial hergestellt, lokal produziert und mit einem Rückgabeprogramm zur Rückführung in den Produktionskreislauf.

    SEIT WANN BESCHÄFTIGT IHR EUCH MIT DEM THEMA?
    Wir sind beide sehr nachhaltig und bodenständig aufgewachsen. Unsere Familien kauften nie billig und viel, sondern legten großen Wert auf Qualität und Langlebigkeit. Unter Geschwistern teilten wir auch alles und Kleider wurden immer weitergegeben. Natürlich ist die Faszination für Fast Fashion groß, wenn man mit 20 Jahren nicht viel Geld hat und immer schöne Sachen haben möchte. Wir beide kennen uns jetzt seit 20 Jahren, und damals haben wir nicht darauf geachtet, was das für Materialien sind oder unter welchen Konditionen die Kleidung hergestellt wurde. Je älter wir wurden, desto mehr wurde der Konsumwahn zu einem störenden Faktor. Wir leben in einer Konsumgesellschaft, und dieser Konsum kann zu einem Exzess werden, auf der Suche nach kurzen Momenten des Glücks und der Erfüllung. Doch genau das Gegenteil ist der Fall: Besitz macht nicht glücklich.
    Das war unser Schlüsselmoment, wo wir anfingen vieles zu hinterfragen und unser Leben verändern wollten. Seitdem hat das Leben viel mehr an Qualität gewonnen. Bewusster und nachhaltiger zu leben bedeutet nicht Verzicht, sondern man gewinnt an Selbstsicherheit und Freiheit.

    Haus von Eden

    Links: Form & Refine steht für die neue Generation von Einrichtungsmarken. Das dänische Unternehmen kombiniert sorgfältig ausgewählte Materialien und traditionelle Handwerkskunst mit modernem nordischen Design. Rechts: Verfeinern: Raumspray von Auli. Ihr Fokus liegt auf Funktionalität, Ästhetik und sorgfältig ausgewählten, natürlichen Ressourcen, die frei von Schadstoffen sind.

    WAS HAT SICH SEITDEM IN EUREM LIFESTYLE VERÄNDERT? 
    Wir kaufen nur noch Dinge, die wir wirklich brauchen, und vermeiden Impulskäufe. Dinge, die lange halten und nicht schnell aus der Mode kommen. Das bedeutet, eine bewusste Wahl zu treffen, mit Vorfreude und Liebe zum Detail. Wir beschäftigen uns intensiv mit den Werten hinter den Brands auseinander, die wir konsumieren. Auch Second-Hand- und Vintage-Plattformen sind gute Optionen, um sich etwas Besonderes und Zeitloses zu gönnen, das im Laufe der Zeit sogar noch an Wert gewinnen kann. Mit einem klassischen Designerstück kann man nie etwas falsch machen. Dies gilt sowohl für die Mode als auch für Interior Design. Wir sind auch nicht perfekt im Alltag, versuchen aber natürlich so weit wie möglich, die Umwelt zu schonen, z.B. auf Plastik zu verzichten, zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu gehen etc.

    GLAUBT IHR, DASS IHR ANDERE MENSCHEN DAVON ÜBERZEUGEN KÖNNT, NACHHALTIGER ZU KAUFEN UND ZU LEBEN? 
    Ja, auf jeden Fall! Das Wichtigste für uns ist, nicht zu streng zu sein und uns selbst immer treu zu bleiben. Mit Haus von Eden wollen wir Menschen inspirieren. Wir glauben nicht an den extremen Verzicht, der dazu führen kann, dass man die Freude verliert und schnell aufgibt. Einschränkungen und Verbote sind auch für Kinder nicht die richtige Erziehungsmethode, warum sollte es bei uns Erwachsenen funktionieren?

    Haus von Eden

    Im Einklang mit der Kreislaufwirtschaft stellt ecoBirdy aus altem Spielzeug Designermöbel für Kinder her. Die nachhaltigen Designobjekte sind umwelt- und gesundheitsfreundlich, zu 100% aus recyceltem Kunststoff hergestellt und umgekehrt wiederverwertbar.

    WAS WÜRDET IHR EUCH IN ZUKUNFT, VON DER MODEINDUSTRIE UND DEN VERBRAUCHERN ERWARTEN?
    Von der Modebranche: Dass sie weniger Kollektionen pro Jahr herausbringen und eine bessere Qualität anbieten, mit einem vernünftigen Preis und zeitlosem Design. Natürlich ganz wichtig, dass sie weltweit faire Produktionsbedingungen aufrechterhalten und vor allem mit Hilfe der Digitalisierung mehr Transparenz in den Produktionsprozessen schaffen.
    Von den Konsumenten: Dass sie wegkommen von der Biggi-Mentalität! Alles im Leben hat seinen Preis, und beim Kauf eines T-Shirts sollte sich jeder fragen, ob das Material, die Produktion, die Qualität und der Transport wirklich mit dem Preis entsprechen können? Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass der Verbraucher seine Einstellung zur Konsumhäufigkeit ändern und bewusster einkaufen sollte, damit diese Berge von schnellem Fast-Fashion-Müll endlich der Vergangenheit angehören.

    ENTDECKEN SIE DIE PLATTFORM HAUS VON EDEN HIER

  • Comments on this post (0 comments)

  • Leave a comment

Deutsch